SF 06 Sterkrade
x

Favoritenrolle nur bedingt gerecht geworden!

Verdienter Sieg mit fadem Beigeschmack!

Das erste Auswärtsspiel der Saison sollte die Position an der Tabellenspitze weiter festigen. Doch ausgerechnet bei Hobbyliga Oberhausen hatten die Sportfreunde schon öfter Schwierigkeiten zu gewinnen.

Zu Beginn des Spiels verlief jedoch alles wie erwartet: Die Gäste aus Sterkrade ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen und hatten die Partie unter Kontrolle, während die Gastgeber auf Kontermöglichkeiten warteten.
Allerdings benötigte es einen Weckruf, ehe die Sportfreunde Sterkrade richtig in der Partie angekommen waren.
In der 6. Spielminute fehlte die Konsequenz in der Verteidigung, und schon landete der Ball im Tor der Sterkrader. Sollte es hier doch zur Überraschung kommen?

Die Antwort unserer Sportfreunde ließ jedoch nicht lange auf sich warten.
Zunächst wurde Marcel Mroz an der Strafraumgrenze gefoult, der Schiedsrichter entschied zunächst auf Strafstoß. Mroz gab jedoch zu, ausserhalb des Strafraumes gefoult worden zu seien, und somit gab es doch nur Freistoß. Dieser führte allerdings zu nichts, ehe einige Minuten später dann doch der Ausgleich fiel. Wieder war es Marcel, welcher in den 16er eindrang und dann mit viel Übersicht zentral auf Dennis Dronia spielte. Dessen Abschluss fand den Weg am Torhüter vorbei ins linke Toreck.
Von nun an waren die Sportfreunde am Drücker und wollten unbedingt den Führungstreffer. Nach einer Balleroberung durch Julian Müller verfehlte Leon Mangel das Tor zuerst knapp. In der 16. Minute schaltete er nach einem Einwurf von Sebastian Wosniczek jedoch am schnellsten, dribbelte die linke Seite entlang und legt von der Grundlinie auf Julian zurück. Dessen Abschluss landete zur 1:2 Führung ins Tor.
Bereits zwei Minuten später gab es die nächste große Chance, nach feinem Kupfer von Dennis scheiterte Marcel am heraus geeilten Torhüter der Gastgeber.

Es dauerte einige Minuten, bis es zur nächsten Chance für SF06 kam. In der 29. war es erneut Leon Mangel, welcher über die linke Seite kam und von dort in die Mitte spielte. Und dort kam dann auch Marcel zu seinem verdienten Treffer.
Kurz vor der Pause traf dann noch Steffen Rusche zum 1:4 Halbzeitstand.

Trotz der Führung waren beide Trainer jedoch nicht zufrieden mit dem Auftreten der Mannschaft. Es wurde der Kampfgeist und das Pressing der vergangenen Spiele vermisst, und es fehlte der Druck in den Zweikämpfen.

Die zweite Halbzeit begann dann ähnlich wie die erste, Sterkrade war die bessere Mannschaft und kontrollierte das Spiel. Jedoch spielte sich der Großteil der Partie nun im Mittelfeld ab und es gab wenige Chancen. Erst in der 65. Spielminute traf der zuvor eingewechselte Niklas Schmellenkamp zum 1:5 Endstand.
Die wenigen Torschüsse, welche die Sportfreunde noch verbuchen konnten, segelten meist am Tor vorbei.

Alles in allem war es ein verdienter Sieg, jedoch muss dringend der Kampfgeist gegen stärkere Gegner zurückkehren.

Im nächsten Auswärtsspiel am 27.09.2020 gegen Glück-Auf Sterkrade III muss nun ein weiterer Sieg folgen, um zusammen mit dem SV Vonderort an der Tabellenspitze zu bleiben.

Ein Team – Auch auf Folge uns in den sozialen Medien.

Partner & Sponsoren

 

Übersicht aller Partner & Sponsoren